Heike Engels zieht Kandidatur für den Landtag aus gesundheitlichen Gründen zurück

Heike Engels zieht Kandidatur für den Landtag aus gesundheitlichen Gründen zurück

Aus gesundheitlichen Gründen wird Heike Engels nicht die Kandidatin der SPD für den Landtag im Wahlkreis 22 (Burscheid, Kürten, Leichlingen, Odenthal, Overath, Wermelskirchen) sein.

Hierzu erklärt Engels: „Die Entscheidung fiel mir sehr schwer, da ich immer mit Leidenschaft für meine Heimat und um meine Herzensthemen kämpfe. Ich danke allen, die mich unterstützt haben!“

Hierzu erklärt der Vorsitzende Marcel Kreutz für den Kreisvorstand: „Wir danken Heike Engels sehr für ihren großen Einsatz in den letzten Wochen und Monaten. Ehrenamtliches Engagement ist wertvoll für unsere Gesellschaft und unsere Demokratie lebt von Menschen, die bereit sind für ein Amt zu kandidieren. Aber die Gesundheit muss immer Vorrang haben.“

Der Vorstand der rheinisch-bergischen SPD hat am Montagabend in einer außerordentlichen Sitzung beschlossen, zeitnah zu einer erneuten Aufstellungskonferenz einzuladen. Hierzu wird die SPD im Rheinisch-Bergischen Kreis in einer gesonderten Pressemitteilung in den kommenden Tagen informieren.

SPD verteilt Neujahrsgrüße

SPD verteilt Neujahrsgrüße

Mit einer Neujahrsgrußkarte und köstlichem Kräutertee haben wir am vergangenen Samstag Vormittag vielen Bürger*innen alles Gute für das Neue Jahr gewünscht. Im Brückerfeld und in der Brückenstraße wurden die Grußkarten an alle, die in der Stadt unterwegs waren verteilt. „Wir freuen uns auf ein spannendes und erfolgreiches Jahr 2022 und laden alle Bürgerinnen und Bürger ein, mit uns ins Gespräch zu kommen,“ so Heike Engels, SPD-Landtagskandidatin im Anschluss an die Aktion.

Freuten sich über viele nette Gespräche und positive Worte mit den Bürgerinnen und Bürgern am Rande der Verteilung der Neujahrsgrußkarte: Roswitha Süßelbeck, Heike Engels, Sebastian Lemmer und Erhard Kühn.

Antrag der SPD-Fraktion: Halle für Sport und Veranstaltungen während der Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen der Sporthallen und der Aula am Hammer in Leichlingen

Antrag der SPD-Fraktion: Halle für Sport und Veranstaltungen während der Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen der Sporthallen und der Aula am Hammer

von Roswitha Süßelbeck, Sebastian Lemmer und Matthias Ebecke (Ratsmitglieder)

Sebastian Lemmer
Foto von Matthias Ebecke
Matthias Ebecke
Roswitha Süßelbeck

Durch die Hochwasserkatastrophe im Juni 2021 werden der Schul- und Vereinssport sowie Kultur- und Brauchtumsveranstaltungen in Leichlingen für bis zu zwei Jahre stark beeinträchtigt sein und zu einem großen Teil ganz ausfallen.

„Auch wenn die Schulen den Sportunterricht neu organisiert haben, fallen aufgrund der fehlenden Sporthallenkapazitäten Sportstunden aus. Sport ist aber gerade in Coronazeiten ein dringend erforderliches Unterrichtsfach, insbesondere weil auch der Schwimmsport bis Ende 2022 sehr stark reduziert sein wird,“ so Sebastian Lemmer.

Des Weiteren können aufgrund der Flutschäden keine Kulturveranstaltungen mehr in der Aula am Hammer stattfinden. Die enormen Flutschäden in der Aula und den Sporthallen werden laut Verwaltung erst Ende 2023 saniert sein. Das bedeutet für die Kulturtreibenden, wie Chöre, Musikschule, Theater, Brauchtum usw. keine Konzerte und keine Veranstaltungen in diesem Rahmen für weitere zwei Jahre. SPD-Fraktionsvorsitzender Matthias Ebecke dazu: „Diese Situation schadet dem Vereinsleben, dem Zusammenhalt und letztendlich unserer Stadtgesellschaft. Darum ist es dringend erforderlich gegenzusteuern. Schul- und Vereinssport und Kultur dürfen nicht auf der Strecke bleiben!“

Daher stellt die SPD-Fraktion einen wichtigen Antrag: Die Stadtverwaltung prüft die Möglichkeiten, eine mobile Halle oder ein Zelt am Schulzentrum am Hammer aufzustellen. Halle bzw. Zelt könnten tagsüber für den Schulsport genutzt werden, abends von den Sportvereinen und Kulturtreibenden sowie für Veranstaltungen. Die sicherlich nicht geringen Kosten sind gut investiertes Geld zum Wohle unserer Kinder und Vereine. Die finanziellen Mittel sind im Haushalt 2022 einzustellen. „Eine mögliche finanzielle Förderung durch das Land NRW soll geprüft werden. Das Land NRW hat den vom Hochwasser betroffenen Kommunen finanzielle und schnelle Unterstützung zugesagt, die nun eingefordert werden muss,“ so Roswitha Süßelbeck.

Den vollständigen Antrag finden Sie hier:


Sozialdemokratische Bürgerinformationen für alle Haushalte in Leichlingen – Neue „Brücke“ wird verteilt

Sozialdemokratische Bürgerinformationen für alle Haushalte in Leichlingen – Neue „Brücke“ wird verteilt

Zum Jahreswechsel wurde durch unserer Wahlbezirksbetreuer und Ratsmitglieder wieder die „Brücke“ verteilt. Darin informiert die SPD Leichlingen die Bürgerinnen und Bürger über kommunalpolitische Themen, die eigene politische Arbeit, Veranstaltungen und vieles mehr in unserer Bürgerzeitung.

Themen der aktuellen Ausgabe:
»  Bessere Busverbindungen
»  Starkregen und Hochwasser: Fragen an den Bürgermeister
» Artenschutz: Die Offenland-Stiftung
» Bündnis gegen Kinderarmut
» Ampel im Bund: Neue Regierung
… und anderes mehr


In Witzhelden verteilt die SPD Witzhelden ebenfalls eine Zeitung, den „Höhendorf Kurier“ (mehr infos dazu auf www.spd-witzhelden.de)

Bessere Busverbindungen für Leichlingen und Witzhelden

Bessere Busverbindungen für Leichlingen und Witzhelden

[03.12.2021] Zum Fahrplanwechsel 2021/22 werden endlich viele Forderungen der SPD für die bessere Anbingung von Leichlingen und WItzhelden umgesetzt: Die Buslinien 250, 252,255 und 258 bekommen eine kürzere Taktung und besser abgestimmte Umsteigemöglichkeiten bis in die Metropole Köln. Dabei können die Kunden ihre angesteuerten Ziele oft in der halbierten Fahrzeit erreichen.

Bus der Linie 250 am Busbahnhof Leichlingen

„Nur wenn wir den öffentlicher Nahverkehr weiter verbessern, kann er zu einer echten Alternative zur PKW-Nutzung werden. Wichtig ist daher, dass jetzt die verbesserten Angebot von unserer Gesellschaft angenommen werden. Dann könnten sich auch die täglichen Staus minimieren und der Klimaschutz rund um die Metropole Köln verbessern,“ so Wolfgang Legrand (SPD), der sich seit Jahren für die Ausweitungen der Buslinienangebote einsetzt.

„Ich freue mich über das bisher erreichte und das verbesserte ÖPNV-Angebot, an dem nun alle Bürgerinnen und Bürger in Leichlingen/Witzhelden und darüber hinaus teilhaben können,“ so Roswitha Süßelbeck, die Leichlingen im Kreistag des Rheinisch-Bergischen Kreises vertritt.

Welche konkrete Änderungen gibt es auf welchen Buslinien im Raum Oberleichlingen und Witzhelden?

Die ehemalige Linie 255 fährt ab dem neuen Winterplan unter folgenden Liniennumern:

  • Die Linie 258 über Oberschmitte und die neue Linie 278 über Stöcken fahren halbstündlich unser Witzhelden in den Tageszeiten zwischen 6 -22 Uhr an.
  • Zusätzlich sollen die Linien 258 und Linie 278 mehrmals an allen Wochentagen bis zum Raiffeisenplatz in Hilgen weiterfahren.
  • Hier sind kurzzeitige Umstiege ins Bergische Land oder auch neue Alternativen sichergestellt, um in einer knappen Stunde Fahrzeit in den Osten von Köln oder auch  Bergisch Gladbach zu erreichen (eine echte Alternative zum KFZ!, besonders in den Berufsverkehrszeiten mit den täglichen Staus!) 
  • Erst nach 22 Uhr fahren die Busse im Stundentakt bis zum Betriebsschluss weiter.
  • Die Linie 252 fährt in der Woche weiterhin stündlich und am Wochenende wird der Takt verdichtet.

Viele weitere Vorteile können dem neuen VRS-Fahrplan 2021/22 entnommen werden

Wer auf ein eigenes Auto verzichten will, braucht andere Angebote. Das neue verbesserte öffentliche Nahverkehrsangebot ist ein zentraler Ansatz, für die ländliche lebende Bevölkerung – von Jung bis Alt, ob in Beruf oder Freizeit – zu mehr Lebensqualität, Chancengleichheit zu kommen. Die Staus im alltäglichen Individualverkehr beeinträchtigen die ökonomische und ökologische Lage in unserer ländlichen Region bis zur Rhein Metropole.

Die SPD will den ÖPNV mit anderen ökologischen Verkehrsmitteln zu einer besseren Alternative zum Individualverkehr machen und die Belastung z.B. durch Stick- und Kohlendioxyde zu senken. „Wir werden immer wieder weitere Anläufe starten, den ÖPNV noch zielgerechter und die Mobilität effektiver zu machen. Dazu zählt u.a. den öffentlichen Nahverkehr den tatsächlich benötigten Verkehrsströmen optimal anzupassen, unserer Bevölkerung individuelle Freizeit(räume) im Alltag, Berufsleben und in der Schulausbildung zu verschaffen,“ macht Legrand deutlich, dass die aktuellen Verbesserungen nur erste Schritte sind, weitere müssten folgen.

SPD mit neuem Vorstand

SPD mit neuem Vorstand

Im November wählte die SPD Leichlingen einen neuen Vorstand. Die Mitglieder bestätigten auf ihrer Jahreshauptversammlung Roswitha Süßelbeck im Amt der Vorsitzenden. „Ich freue mich über die Zustimmung zu meiner Arbeit als Vorsitzende und das Vertrauen der Mitglieder. Gemeinsam mit einigen neuen Gesichtern und vielen Mitstreitern, die schon etwas länger dabei sind, schaue ich mit einem sehr guten Gefühl in die Zukunft,“ sagte sie nach ihrer Wahl. Zu den neuen Gesichtern im Vorstand des Ortsvereins gehören Dr. Jürgen Benting – der als neuer Stellvertretender Vorsitzender gewählt wurde, Petra Wuscher (Beisitzerin) und Tobias Siefen (Beisitzer).

Tobias Rottwinkel (Stellvertretender Vorsitzender) ist ebenso wie Erhard Kühn (Kassierer) und Claudia Müller (Schriftführerin) dem Vorstand in der bisherigen Funktion erhalten geblieben. Als Beisitzer haben die SPD Mitglieder zudem Claudia Leroff, Christina Müller, Martina Sack, Hakan Sahan und Matthias Woditsch ins Vorstands-Team gewählt.

Konstituierende Vorstandssitzung in Zeiten der Kontakt-Beschränkung: Ein Teil der Vorstandsmitglieder traf sich im SPD-Büro, ein anderer Teil wurde Live hinzu geschaltet.

Hochwassergeschützer Wohnungungsbau in Leichlingen

Hochwassergeschützer Wohnungsbau in Leichlingen

[10.11.2021] In den vergangenen Tagen wurde bekannt, dass die Paul-Klee-Schule – nach zwei Überflutungen in den vergangenen Jahren – zukünftig in Langenfeld auf Flächen des LVR neu errichtet werden soll.

Zusammen... unsere Stadt weiter entwickeln
Zusammen… unsere Stadt weiter entwickeln

Diese Entscheidung des LVR ist für Leichlingen als Schulstandort zu bedauern. Sie bietet jedoch zugleich Entwicklungspotential für Leichlingen als Stadt an der Wupper.

Seitens der SPD-Fraktion können wir uns an dieser Stelle einen hochwassergeschützten und bezahlbaren Wohnungsbau vorstellen, der modellhaft mit Signalwirkung aufzeigt, wie eine zentrums- und zugleich naturnahe Nutzung durch eine aufgeständerte Bauweise – ggf. mit Tiefgarage und Hochwasserschutzfunktion – möglich ist.

Deshalb bittet die SPD-Ratsfraktion die Stadtverwaltung um Auskunft,
a) welche baurechtliche Situation auf dem Grundstück derzeit besteht,
b) ob es bereits Überlegungen der Stadtverwaltung und/oder potentieller Investoren zur zukünftigen Nutzung gibt und
c) wie die Verwaltung einen hochwassergeschützten Wohnungsbau an dieser Stelle beurteilt.


Antrag: Status-Quo Bürgerbeteiligung in Leichlingen ermitteln und Handlungsspielräume eröffnen – 07.10.2021

Antrag: Status-Quo Bürgerbeteiligung in Leichlingen ermitteln und Handlungsspielräume eröffnen – 07.10.2021

von Tobias Rottwinkel, Ratsmitglied

Tobias Rottwinkel

Die SPD-Fraktion schlägt vor, die Stadtverwaltung zu beauftragen, alle städtischen Prozesse aufzuzeigen, bei denen Bügerinnen und Bürger an Entscheidungsprozessen unmittelbar beteiligt werden. Auch die direkten und indirekten
Möglichkeiten der Bürgerschaft, sich mit Forderungen, Wünschen
oder Problemen an Verwaltung und Kommunalpolitik zu wenden
sollen hier aufgezeigt werden. Dies wird alle Fachbereiche im Rathaus betrefen (z.B. Kämmerei, Stadtplanung, Jugendamt, etc.) und soll somit eine umfangreiche Bestandsaufnahme sein.
Eine Verwaltungsvorlage, die diese Punkte umfasst, soll dem Ausschuss SOB zu Beginn des kommenden Jahres zur Beratung vorgelegt werden.

Den vollständigen Antrag finden Sie hier:


Pläne für Kulturveranstaltungen, Rathaus-Gebäude und Bürgerbeteiligung: Rheinische Post berichtet über Ergebnisse der SPD-Fraktionsklausur

Pläne für Kulturveranstaltungen, Rathaus-Gebäude und Bürgerbeteiligung: Rheinische Post berichtet über Ergebnisse der SPD-Fraktionsklausur

„Die erste Präsenz-Klausurtagung der SPD brachte etliche Ideen hervor, etwa ein temporäres „Kulturzelt“ und den Willen, beim Wohnviertel „Cremers Weiden“ etwas zu verändern,“ berichtet die Rheinische Post am 08.10.2021. Mehr dazu im Artikel.

Bundestagswahl 26.09. – SPD stärkste Kraft

Bundestagswahl 26.09. – SPD stärkste Kraft

Wir danken allen Wähler*innen für das Vertrauen in die SPD mit Olaf Scholz und für die Unterstützung unseres Direktkandidaten Kastriot Krasniqi. 

Leider hat es für Kastriot nicht gereicht, einen Platz im nächsten Bindestag zu erhalten. Lieber Kastriot, wir danken dir für dein Engagement, die viele Präsenz in Leichlingen und Witzhelden in den letzten Wochen und wünschen dir von Herzen alles Gute. Mach weiter so!

Auch in Leichlingen ist die SPD bei den Zweitstimmen stärkste Kraft – ebenso wie bundesweit.
Wir finden: Olaf Scholz hat somit den klaren Auftrag Gespräche zur Regierungsbildung zu führen um der nächste Bundeskanzler zu werden. Auf geht‘s!