Hochwassergeschützer Wohnungungsbau in Leichlingen

Hochwassergeschützer Wohnungsbau in Leichlingen

[10.11.2021] In den vergangenen Tagen wurde bekannt, dass die Paul-Klee-Schule – nach zwei Überflutungen in den vergangenen Jahren – zukünftig in Langenfeld auf Flächen des LVR neu errichtet werden soll.

Zusammen... unsere Stadt weiter entwickeln
Zusammen… unsere Stadt weiter entwickeln

Diese Entscheidung des LVR ist für Leichlingen als Schulstandort zu bedauern. Sie bietet jedoch zugleich Entwicklungspotential für Leichlingen als Stadt an der Wupper.

Seitens der SPD-Fraktion können wir uns an dieser Stelle einen hochwassergeschützten und bezahlbaren Wohnungsbau vorstellen, der modellhaft mit Signalwirkung aufzeigt, wie eine zentrums- und zugleich naturnahe Nutzung durch eine aufgeständerte Bauweise – ggf. mit Tiefgarage und Hochwasserschutzfunktion – möglich ist.

Deshalb bittet die SPD-Ratsfraktion die Stadtverwaltung um Auskunft,
a) welche baurechtliche Situation auf dem Grundstück derzeit besteht,
b) ob es bereits Überlegungen der Stadtverwaltung und/oder potentieller Investoren zur zukünftigen Nutzung gibt und
c) wie die Verwaltung einen hochwassergeschützten Wohnungsbau an dieser Stelle beurteilt.


Auch die Natur muss gepflegt werden!

Auch die Natur muss gepflegt werden! 

[15.08.2021] Eine klare Erkenntnis beim Spaziergang mit Herrn Dr. Eilmus von der Offenland-Stiftung.  Die Offenland-Stiftung betreibt die Schaffung von Offenlandhabitaten, wie Blumen- und Streuobstwiesen, mit ihren vielfältigen Pflanzen- und Tierarten auch in Leichlingen. 

Spaziergang mit Dr. Eilmus und Alexander Dernbach von der Offenland-Stiftung

Herr Dr. Sascha Eilmus und Herr Alexander Dernbach berichteten bei der Exkursion über wichtige Lebensräume und erklärten die Biologie der Pflanzen und Tiere. So erlebten die sehr interessierten, 25 Teilnehmenden, die Natur hautnah und lauschten gespannt den Ausführungen.  „Ein kurzweiliger Spaziergang mit vielen neuen Erkenntnissen über die Pflege von Streuobst- Blumen- und Feuchtwiesen“, resümierte beeindruckt unser Bundestagskandidat Kastriot Krasniqi. Klar wurde, Natur will gepflegt sein.

Spatenstich für neues Zentrum

Spatenstich für neues Zentrum

[24.06.2021] Mit einem symbolischen Spatenstich startete Eigentümer und Planer Andreas Pässler mit Bürgermeister Frank Steffes, Matthias Ebecke (SPD) und weiteren Gästen das Bauvorhaben auf dem früheren Kaufpark-Gelände.

Spatenstich 24.06.2021
Spatenstich 24.06.2021 am alten Kaufpark-Gelände, BM Frank Steffes, Andreas Pässler (Investor) und SPD-Fraktionsvorsitzender Matthias Ebecke

Die Öffnung des Stadtzentrums hin zur Wupper ist seit bald zwei Jahrzehnten eine Vision der SPD Leichlingen, die durch den im September vergangenen Jahres begonnenen Abbruchs des Kaufpark-Gebäudes nun in die zweite Phase tritt: Auf dem Gelände gegenüber dem Rathaus wird ein Wohn- und Geschäftshauskomplex entstehen, der Anziehungspunkt im Zentrum der Innenstadt sein wird.

„Wir sind froh, dass der Stillstand überwunden ist, nachdem das Büro Pässler & Sundermann die Fläche 2017 übernommen hat,“ erklärt Bürgermeister Steffes vor Ort. „Hier entsteht ein zukunftsweisendes Gebäude, das Wohnen, Arbeiten und Leben in der Stadt mit der Wupper als Lebensader der Blütenstadt verbindet.“

„Für die SPD ist damit ein wichtiger Meilenstein auf den Weg gebracht. Vor bald zwanzig Jahren haben wir dafür geworben, dass sich Leichlingen zur Wupper öffnet. Die Umgestaltung der Postwiese und des Wupperufers waren ein erster Schritt, den wir im Rahmen der Regionale 2010 umsetzen konnten. Durch die Neugestaltung des früheren Kaufparks wird jetzt das Herzstück Wirklichkeit,“ so SPD-Fraktionsvorsitzender Matthias Ebecke.

Im Zuge der Baumaßnahme wird auch die seit Sommer 2020 gesperrte Henley-Brücke erneuert. „Die Verbindung zwischen Brückerfeld und Rathaus wird derzeit schmerzlich vermisst. Aber die Sperrung war aus Sicherheitsgründen unvermeidbar. Mit der neuen Brücke rechnen wir im kommenden Jahr,“ ergänzt Bürgermeister Steffes.

SPD gratuliert Kita „Büscherhof“

SPD gratuliert Kita „Büscherhof“ – 10 Jahre Bewegungskita

[21.05.2021] Die Leichlinger Kindertagesstätte „Büscherhof“ feiert heute das 10jährige Bestehen als Bewegungskita. Die SPD Leichlingen gratuliert zu diesem tollen Jubiläum.

10 Jahre Bewegungskita Büscherhof
10 Jahre Bewegungskita Büscherhof

Die Arbeit der Mitarbeiter in der jetzigen Zeit ist mehr als schwierig und doch wurde mit den Kindern in den 6 Gruppen das Jubiläum vorbereit und es wird Corona konform gefeiert. Bewegung ist vorallem für Kinder sehr wichtig für die Entwicklung und Förderung von Motorik und Koordination.

Die SPD Leichlingen mit den Ausschuss Mitglieder Christiane Bornemann und Sebastian Lemmer überreichten zum Jubiläum für jede Gruppe einen Beachvolleyball.

SPD wünscht frohes, gesundes und buntes Osterfest

SPD wünscht frohes, gesundes und buntes Osterfest

[03.04.2021] Zusammen mit dem SPD-Bundestagskandidaten Kastriot Krasniqi (zweiter vom rechts im Bild) verteilte die Leichlinger SPD am Samstag in der Innenstadt einen bunten Urlaubsgruß – nämlich eine Tüte mit Blumensamen.

Ostergrußaktion mit Kastriot Krasniqi
Ostergrußaktion mit dem SPD-Bundestagskandidaten Kastriot Krasniqi am 03.04.2021

Auch wenn die nächsten Tagen regnerisch und wieder kälter werden. Der Frühling kommt und wird viele bunte Blumen blühen lassen! Bleiben Sie gesund!

Leichlingen will „Fair-Trade-Stadt“ werden!

Leichlingen will „Fair-Trade-Stadt“ werden!

[30.03.2021] Der Leichlinger Stadtrat hat in seiner letzten Sitzung mehrheitlich dem SPD-Antrag zugestimmt, sich um die Auszeichnung als „Fair-Trade-Stadt“ zu bemühen.

Uwe Bräutigam

Eingebracht hatte SPD-Ratsmitglied Uwe Bräutigam den Antrag im Oktober vergangenen Jahres:

„Das Thema Fairer Handel stärkt zunehmend das Bewusstsein von Bürgerinnen und Bürgern für gerechte Produktionsbedingungen sowie soziale, umweltschonende und nachhaltige Herstellungs- und Handelsstrukturen. Auf kommunaler Ebene spielt der Faire Handel in allen gesellschaftlichen Bereichen mittlerweile eine wichtige Rolle, immer mehr auch für die öffentliche Beschaffung. Verbraucher finden in Supermärkten und Discountern heutzutage ein breites Angebot an fair gehandelten Produkten.“

Mit dem Ratsbeschloss unterwirft sich die Stadt nun den Regularien des zentralen Kampagnenbüros „Fairtrade-Towns“ des Transfair e.V. Deutschland in Köln, um in fünf Schritte den Titel „Fairtrade-Town“ zu erlangen.

Weitere Informationen finden Sie auf https://www.fairtrade-towns.de/aktuelles.


Leichlingen putzt sich raus!

Leichlingen putzt sich raus!

[28.03.2021] „Leichlingen putzt sich heraus“ – so heißt die Aktion zu der die Stadt jedes Jahr aufruft. Bürgerinnen und Bürger beteiligen sich und sammeln wilden Müll auf, der auf den Straßen, Wegen und Plätzen zu finden ist.Leider musste die offizielle Aktion der Stadt in diesem Jahr aufgrund der Pandemie und der Sorge von Menschenansammlungen abgesagt werden. Wir waren trotzdem aktiv!

Am Wochenende haben wir einzeln oder in Kleinstgruppen einige Bereiche im Stadtgebiet gesäubert. Nachmachen erwünscht!

Schnappen Sie sich einen Müllsack und Handschuhe und helfen Sie mit, für ein sauberes Stadtbild.

Haushalt 2021 beschlossen

Haushalt 2021 beschlossen – SPD wirbt für Zusammenarbeit

[26.03.2021] Der Rat der Stadt Leichlingen hat am Donnerstag, 25. März, den Haushalt einstimmig beschlossen. Entgegen der ursprünglichen Vorlage hatten sich alle Ratsmitglieder bereits im Haupt- und Finanzausschuss darauf verständigt, auf die zunächst geplante Erhöhung der Grundsteuer B zu verzichten.

Matthias Ebecke

Beschlossen wurden auch weitere Anträge der SPD-Fraktion u.a. zum Budget des Klimamanagements, der Ausweitung der Quartiersarbeit auf Cremers Weiden. Der Antrag, eine Studie zur Förderung des Zirkulären Bauens zu beauftragen, fand keine Mehrheit.

Matthias Ebecke, SPD-Fraktionsvorsitzender, fand neben kritischen Worten zur ausgebliebenen Debatte und Abstimmung in den Fachausschüssen, auch positive Worte zur Arbeit im Stadtrat und warb für eine bessere Zusammenarbeit.

Dem ausscheidenden FDP-Ratsmitglied Lothar Esser zollte die SPD-Ratsfraktion Respekt für seine streitbare Arbeit in den vergangenen zehn Jahren.

Die vollständige Haushaltsrede finden Sie hier:


SPD verurteilt Austritt der Türkei aus der Istanbul-Konvention

AsF verurteilt aufs Schärfste den türkischen Austritt aus der Istanbul-Konvention

[23.03.2021] Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen NRW verurteilt aufs Schärfste den Austritt der Türkei aus der Istanbul-Konvention des Europarates.

Logo der SPD-Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen
SPD-Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF)

Das Dekret des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan und aller, die ihn darin unterstützen, bedeutet einen Schlag ins Gesicht von Frauen, die häuslicher Gewalt durch Männer ausgesetzt sind.

Mit dieser Entscheidung dürfen sich die Täter, die sich durch Vergewaltigungen und sonstiger Formen von Gewalt gegen Frauen schuldig gemacht haben, in ihrem Handeln bestätigt fühlen.

Damit werden Frauen zu Bürgern zweiter Klasse herabgewürdigt: in der Türkei, in Europa und in der ganzen Welt.

Der Schutz von Frauen ist essenzieller Bestandteil der universellen Menschenrechte. Die Gewalt an Frauen zerstört fundamentale ethisch-moralische und gesellschaftliche Grundwerte eines jeden Staates, egal welchen religiösen und kulturellen Traditionen er sich vorgeblich verpflichtet fühlt. Die Gewalt an Frauen zerstört die Keimzelle eines jeden Staates, die Familie und das Gemeinwesen.

Eine Politik, die sich nicht entschieden und wirksam gegen die Verletzung von Menschenrechten wie die der Frauenrechte stellt, macht sich zur Komplizin von Gewaltverbrechern – egal wo, wann und mit welchen Mitteln in der Welt.

Gute Beschlüsse für die Menschen in Leichlingen!

Gute Beschlüsse für die Menschen in Leichlingen!

[22.03.2021] „Die heutigen weitgehend einstimmig gefassten Beschlüsse zeigen, dass mit gemeinsamen Handeln Leichlingen weiter gut gestaltet werden kann“, erklärt der SPD-Fraktionsvorsitzende Matthias Ebecke nach der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses, mit der die Haushaltsberatung in die entscheidende Phase getreten ist.

Matthias Ebecke, SPD-Fraktionsvorsitzender

Nach guten Beratungen hatte sich der Ausschuss einstimmig dafür ausgesprochen, dem SPD-Antrag zu folgen, auf eine Erhöhung der Grundsteuer B zu verzichten sowie der neuen Klimamanagerin ein ausreichendes Budget zur Verfügung zu stellen. Einigkeit wurde ebenfalls bei dem Vorschlag erzielt, Leichlingen bis 2035 klimaneutral auszurichten.

„Unverständlich ist allerdings, weshalb es heute keine Mehrheit für unseren Antrag gab, dieses Ziel durch die Stärkung des zirkulären Bauens und den Einsatz von Sekundärrohstoffen konkret zu untermauern. Gerade über öffentliche Baumaßnahmen haben wir als Stadt einen wichtigen Hebel.“ Hier wird es künftig weitere Initiativen der SPD in den entsprechenden Ausschüssen geben.

Bereits als Dringlichkeitsentscheidung war der Antrag der SPD-Fraktion umgesetzt worden, den Eltern 50 % der Kita-Gebühren für Februar zu erlassen.